Führungswechsel

Die Neubesetzung einer Führungsposition ist nichts Außergewöhnliches. Und doch ist ein Führungswechsel ein anspruchsvolles, häufig kritisches Unterfangen. Für das Unternehmen wie auch für die neue Führungskraft. Unser, auf ein solches Ereignis hin ausgerichtetes Angebot an Unterstützung sichert einen optimalen Übergang und eine schnelle Wirksamkeit der neuen Führungskraft.

Darum muss es deshalb gehen, beim Führungswechsel: Die durch einen Führungswechsel möglich werdenden Chancen optimal zu nutzen und Risiken auf beiden Seiten zu minimieren. Und dass die neue Führungskraft rasch wirksam und erfolgreich wird.

fuehrungswechsel

Verhandlungen mit Wunsch-Kandidaten scheitern leicht daran, dass diese das zu erwartende Umfeld für kritisch und die Risiken eines Scheiterns und möglichen Karriereknicks für zu hoch einschätzen. Die Sorge kommt nicht von ungefähr: In der Tat erwartet sie häufig ein breites Spektrum verborgener "Tretminen" und Stolpersteine.

Ein Führungswechsel ist zugleich eine vortreffliche Gelegenheit und Chance, mit bislang in Kauf genommenen Kompromissen zu brechen und für eine optimale, bestmögliche Lösung zu sorgen. Damit dies gelingt, sind einige Aufgaben und Schritte sorgfältig zu leisten.

Abgestimmt auf die besondere Situation eines Unternehmens und der neuen Führungskraft schlagen wir eine jeweils passende Vorgehensweise vor und schaffen so die Voraussetzungen dafür, dass ein Führungswechseln optimal gelingt. Im Idealfall werden wir so früh als möglich eingebunden, doch helfen können wir auch nach dem Start der neuen Führungskraft.

Dabei sorgen wir auch für eine fachlich-inhaltliche Klärung der Ziele, Strategien und Prioritäten und so für einen reibungslosen Übergang in der Führung. Als Vermittler zwischen Unternehmen und der neuen Führungskraft helfen wir eine tragfähige Basis für eine langfristig gute und erfolgreiche Zusammenarbeit zu schaffen.

Gründe für die Begleitung eines Führungswechsels

Aus Sicht des Unternehmens / der Geschäftsführung (A) und der neuen Führungskraft (B)
> Dargestellt am Beispiel der Position "Vertriebsleitung"

A) Nutzen aus Sicht des Unternehmens / der Geschäftsführung

  • Optimal vorbereiteter Start und schnelle Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit der neuen Vertriebsleitung durch ein qualifiziertes, bereits zum Start vermittelbares Gesamtbild.
  • Transparente, für eine Priorisierung vorbereitete Übersicht aller anstehenden Themen, Maßnahmen und Projekte.
  • Identifikation von Potenzialen und Änderungsbedarfen zur Verbesserung der vertrieblichen Situation, zur Vertriebsorganisation und der vertrieblichen Effizienz, der Führung, der Schnittstellen und bestehender Rahmenbedingungen.
  • Bewertung der aktuellen als auch optionaler Vertriebsstrategien hinsichtlich Chancen, Risiken, deren Konsistenz und Machbarkeit.
  • Die Voraussetzungen für eine Vereinbarung qualifizierter, schlüssiger Ziele zwischen Geschäftsführung und Vertriebsleitung sind geschaffen.
  • Persönliche Entlastung der Geschäftsführung bei der Überbrückung der entstandenen Vertriebsleitungs-Vakanz bis zum Start der neuen Vertriebsleitung.
  • Rasche, frühzeitige Entscheidungen und Weichenstellungen über sinnvolle und erforderliche Änderungen in der Marktbearbeitung sind möglich und vorbereitet.
  • Erfahrungslücken oder fehlendes Know-how zu speziellen Themen oder Bereichen werden kompensiert.
  • Vorhandene „Tretminen“ und Stolpersteine werden erkennbar, welche eine gute und erfolgreiche Integration und Zusammenarbeit mit der neuen Vertriebsleitung beeinträchtigen könnten.
  • Die Geschäftsführung erhält einen wohlwollenden und neutralen Vermittler und Sparringspartner, der eine gute und langfristige Zusammenarbeit beeinträchtigende Konfliktpotenziale mit Fingerspitzengefühl aufgreift und zu lösen hilft.

B) Nutzen aus Sicht der neuen Vertriebsleitung

  • Die Vertriebsleitung erfährt eine gute, optimale Einführung und wird so rascher Erfolge zeigen können.
  • Die Vertriebsleitung erhält bereits zu Beginn ihrer Tätigkeit ein qualifiziertes Gesamtbild über ihren Verantwortungsbereich.
  • Entgegengewirkt wird dem Risiko subjektiver Fehleinschätzungen aufgrund individuell geprägter oder noch fehlender Erfahrungen der neuen Vertriebsleitung.
  • Die für den Start aufbereiteten Informationen helfen der neuen Vertriebsleitung, diese mit ihren eigenen Erfahrungen und Vorstellungen abzugleichen. Dies schafft ein hohes Maß an Klarheit, Transparenz und so auch Sicherheit.
  • Die Vertriebsleitung erfährt fachlich-inhaltliche Hilfe und Unterstützung in Bereichen und Themen, in denen sie selbst noch weniger Erfahrungen und Kenntnisse besitzt.
  • Sie erhält qualifizierte Vorschläge für Verbesserungen, Änderungen und strategische Gestaltungsmöglichkeiten, über die sie frühzeitig entscheiden kann.
  • Bereits zu Beginn erhält sie einen Überblick über alle anstehenden Themen, Maßnahmen und Projekte und einen transparenten Priorisierungs-Vorschlag.
  • Vermieden wird das Risiko, dass die Zusammenarbeit durch nicht geeignete oder nicht machbare Ziele belastet wird.
  • Die neue Vertriebsleitung hat einen qualifizierten Sparringspartner und Mentor zu Seite, mit dem sie ihre Schlüsse und Überlegungen reflektieren kann.
  • Sie erfährt wohlwollende und zugleich neutrale Unterstützung, kritische Rahmenbedingungen in der Führung und Zusammenarbeit zu verbessern.

Fazit:

  • Die neue Vertriebsleitung erfährt optimale Startbedingungen, findet schnell Orientierung und Sicherheit in den Themen und kann früher Wirkung zeigen.

Aktuelles

Digitale Technologien - Turbo bei der Einarbeitung

11.05.2017 10:28
In vielen Organisationen schlummern noch enorme Potenziale wenn es darum geht, neue Mitarbeiter schneller zum Erfolg zu führen. So wird häufig unnötig Geld für eine zu lange Einarbeitung "verbrannt". Dies insbesondere in den Bereichen Vertrieb, Entwicklung und...

Ein Großteil Strategien scheitert an der Umsetzung

28.02.2017 18:09
Nach einer Veröffentlichung des Harvard Business Managers (06.2006) scheitern rund 70 - 90 Prozent von Strategien an deren Umsetzung. Eine Umstand, von dem uns Entscheider immer wieder aufs Neue berichten. Die Gründe sind vielfältig und lassen sich wie folgt zusammenfassen: Es fehlt an Systematik...

focusment-Spezial: Der Führungswechsel

25.05.2016 07:39
Ein Führungswechsel ist ein meist schwieriges und erfolgskritisches Unterfangen, besonders im Vertrieb. Dort gilt es wichtige, oft von der Vertriebsleitung persönlich gepflegte Kundenbeziehungen fortzuführen und abzusichern. Geht die Trennung vom Unternehmen aus, so stehen meist überfällige - meist...

Vertrauens-Krise: Führungskraft halten?

25.03.2016 19:01
Trennung oder Verbleib – die richtige Entscheidung zu treffen ist anspruchsvoll und risikoreich zugleich Der Erfolg eines Unternehmens oder Bereichs steht und fällt mit der Frage, ob die Führungspositionen mit der jeweils richtigen Führungskraft besetzt sind. Eine Frage, die in fast jedem...

Professionelle Online-Befragung zur Wirksamkeit der Führung

01.02.2016 20:46
Durch die von focusment entwickelte Online-Befragung der Führungskräfte wird es möglich, rasch und ohne nennenswerten Aufwand eine Analyse zur Wirksamkeit der Führungsarbeit durchzuführen. Das Management erhält so ein Bild über alle, die Wirksamkeit und die Effektivität der Führung beeinflussenden...

Führungs-Highlights

Führungseffizienz & Rentabilität gleichzeitig verbessern

27.01.2017 17:31
Mit einem bislang einmaligen und zugleich hocheffizienten Vorgehen stellte focusment die bisherigen Vorstellungen von wirksamer Führungskräfte- und Organisationsentwicklung auf den Kopf. Deutlich verbesserten sich die Führungsleistungen, erhöht wurden die Effizienz und die Geschwindigkeit bei der...

Erhöhung des Verbesserungspotenzials

27.09.2016 17:04
Die Konzern- als auch die Geschäftsbereichs-Führungen eines großen internationalen Konzernunternehmens erwarteten eine signifikante, quantifizierte Steigerung im Bereich der Verbesserungen. Vergleiche mit Wettbewerbern zeigten, dass diese über mehrere Jahre höhere Kostenreduzierungen erzielten, die...