Führungs- und Performance-Analyse

Im Bereich der operativen "Regel-Prozessen" scheint es heutzutage im Großen und Ganzen verhältnismässig gut um die Qualität der Führung und geleistete Performance von Führungskräften bestellt zu sein. Gräbt man hier etwas tiefer, dann sieht es mitunter eher ernüchternd aus.

Ohne ein ausreichend präzises Verständnis von wirksamer Führung und ohne die dazu erforderlichen „handwerklichen Fähigkeiten“ operieren häufig verantwortliche Führungskräfte in strategisch wichtigen und kostenintensiven Umfeldern. Jahr für Jahr  werden dadurch wertvolle Ressourcen in kritischem Umfang verschwendet. Anlaß zur Sorge gibt außerdem, dass erforderliche Kurskorrekturen nicht erkannt und/oder nicht richtig umgesetzt werden.

Besonders kritisch ist dies immer dann, wenn in die zu verantwortenden Bereiche essenzielle Prozesse von höchster strategischer Bedeutung fallen. Prozesse, welche für die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen entscheidend sind. Es geht hier insbesondere um die Prozesse in den Bereichen

  • des Innovationsmanagements
  • der Produktentwicklung
  • der kontinuierlichen Verbesserung (KVP) inklusive der Lösung von Problemen

Die Ursachen und Gründe dafür sind vielfältig. Über eine Führungsanalyse werden bestehende Führungsprobleme und Ineffizienzen in der Führung und Zusammenarbeit systematisch identifiziert, Abhilfe wird durch gezielte Maßnahmen möglich.